Reise Know-How Verlag Tondok
Reiseführer für Ägypten, Jordanien, Israel und Ostdeutschland

Israel und Palästina

Online bestellen
5. Auflage 2017/18 
540 Seiten, 75 Pläne und Karten, 220 Fotos, viele Querverweise, Kurzübersichten „Sehenswertes“, Glossar und ausführlicher Index, 1250 Internetadressen, Minilexikon und Ortsnamen in deutsch/ hebräisch/arabisch 
ISBN 978-3-89662-486-4,
22,50 EURO (D)
Blick ins Buch Rezensionen Inhaltsverzeichnis Aktuelle Infos/Links
Wil Tondok, Burghard Bock

ISRAEL und PALÄSTINA

Erleben und Verstehen von Gestern und Heute

Was gibt es nicht alles zu sehen in Israel und Palästina. Monate würde man brauchen, um all die großen und kleinen Attraktionen zu besuchen – historische Hinterlassenschaften aus Jahrtausenden, christliche, jüdische und moslemische Stätten. Und schließlich will der Besucher ja noch baden, relaxen und die Angebote der multikulturellen Gesellschaft erleben. Die Auswahl ist riesig und die Entscheidung schwer, wie viel von dem Angebotenen sich in die kurze Urlaubszeit pressen lässt.

Mit dem Reiseführer ISRAEL und PALÄSTINA ist das kein Problem. Alle interessanten Sehenswürdigkeiten sind jeweils am Kapitelanfang aufgelistet und in vier Kategorien bewertet. Ausführliche Beschreibungen im laufenden Text malen das zu Erwartende aus. Der Leser findet sich schnell zurecht und kann Schwerpunkte setzen. Ob er nun an den endlosen Mittelmeer-Stränden baden und surfen, die fantastische Unterwasserwelt im Roten Meer entdecken oder durch die Wüste trecken will, der Führer zeigt, wie man jeweils hinkommt, was man unternehmen kann. Bei allen wichtigen Plätzen unterstützen Pläne, die mit dem Text korrespondieren, das Zurechtfinden. Wenn schließlich der Hunger plagt, zeigt das Buch den Weg zum Restaurant und bietet für die Nacht eine Menge Alternativen, wo man sein müdes Haupt ausruhen kann.

Doch der Leser hält auch einen Führer zur Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit und der israelischen Gegenwart in Händen. Denn als Deutscher in Israel – das ist deutsche Geschichte, von der man immer wieder eingeholt wird. Gedenkstätten wie Yad VaShem in Jerusalem wecken das Entsetzen über die Taten der Vorväter. Nicht minder kritisch muss sich der Besucher mit dem Heute auseinandersetzen, mit der Palästinenserfrage. Auch dabei heißt es, nicht die Augen zu verschließen, sondern (unbedingt) auch die palästinensischen Gebiete zu besuchen und sich ein Bild der Situation vor Ort machen. Wege und Möglichkeiten werden aufgezeigt sowie die nötige Hintergrundinformation, damit der Gast ein eigenes Urteil möglichst unbeeinflußt von der israelischen Propaganda fällen kann.

Auf den eng beschriebenen 540 Seiten sind alle Sehenswürdigkeiten untergebracht; dazu akribisch genaue Weg- und Ortsbeschreibungen, 300 inspizierte und bewertete Übernachtungsmöglichkeiten, rund 200 Restaurantempfehlungen und viele praktische Infos mehr. Das Land wird bis ins Detail erschlossen, so dass der Leser ohne fremde Hilfe problemlos zurechtkommen kann.

Für Pilger und religiös Interessierte enthält der Führer ein ausführliches, 8-seitiges Verzeichnis der im Text erwähnten biblischen Orte mit Angabe der entsprechenden Bibelstelle und einem Hinweis auf das jeweilige biblische Geschehen. Oder umgekehrt, auf welcher Seite im Buch Orte zu finden sind, die in der Bibel erwähnt werden.

Bilder aus dem Israel-Führer
(zum Vergrößern auf Bild klicken)
Mehr Bilder in der Fotogalerie Israel
Share by: